6 wichtige Punkte in der Fremde geholt

Die SG Lindenberg Lindau 1b konnte auch das 2. Wochenende mit zwei Begegnungen in dieser Saison erfolgreich gestalten und bleibt Tabellenführer Maustadt damit dicht auf den Fersen.

Zweimal auswärts musste das Team von Spielertrainer Matthias Schwarzbart am vergangenen Wochenende antreten. Zu der Herausforderung zwei Spiele in weniger als 24 Stunden zu bestreiten kam, das mit Timo Krohnfoth ein Stürmer krankheitsbedingt passen musste und für die beiden Begegnungen nur 6 der gemeldeten Elf Verteidiger zur Verfügung standen. Um es vorweg zu nehmen, alle haben einen bomben Job gemacht.

Das Spiel am Samstag in Senden war dabei sehr rasch entschieden, nach nicht mal 8 Minuten stand es bereits 0:5 aus Sicht der Hausherren. Der Matchplan von Spielertrainer ging damit auf und es konnte mit Hinblick auf das schwere Spiel in Buchloe Kräfte geschont werden. Dabei kam den 3 jungen Stürmer Eric Schneider, Tobias Brugger und Dominik Dahlhaus ein besondere Bedeutung zu. Ihre Aufgabe war es den Stammspielern notwendige Auszeiten zu verschaffen ohne den Gegner dabei ins Spiel kommen zu lassen. Diese taktische Aufgabe haben alle 3 laut Trainer Schwarzbart vorbildlich gelöst. Gerade in solchen für das Team enorm wichtigen Einsätzen zeigt sich wie wertvoll die Tiefe ist, die der Kader heuer ausweißt. Der Rest der Begegnung ist schnell erzählt, im 1. Drittel gelang jedem Team noch ein Tor zum Pausenstand von 1:6. Das 2. Drittel ging mit 0:5 ebenso deutlich an die SGLL und im Schlussdrittel viel noch 1 Tor zum 1:12 Endstand aus Sicht der wackeren aber an diesem Abend chancenlosen Sendener.

Ganz anders waren die Vorzeichen des Spiels am Sonntag Abend in Buchloe. Bereits im Hinspiel zeigte sich, das die Youngpirates, die heuer ergänzt um einige junge Spieler der HC Landsberg am Spielbetrieb der Bezirksliga teilnehmen, ein ganz harter Brocken sind. Taktisch diszipliniert und aus einer gut organisierten Defensive heraus stellten sie die Mannen um Kapitän Patrick Prell immer wieder vor Probleme. Dieser Eindruck sollte sich beim Rückspiel bestätigen! Von Beginn an versuchte das Heimteam mit extrem aggressivem 2-Mann Forechecking unter Druck zu machen. Die Mannschaft war aber auf genau diese Spielweise vorbereitet und konnte so souverän damit umgehen. So gingen unsere Jungs auch bis etwa Mitte des 2. Drittels mit 4:0 in Führung, doch die nicht aufsteckende Heimmannschaft konnte innerhalb von wenigen Minuten auf 2:4 verkürzen. Vorentscheidende Bedeutung hatte dann wohl das 2:5, durch das man mit einem 3 Tore Vorsprung ins letzte Drittel gehen konnte. Dieser Vorsprung war auch notwendig, denn bei nachlassenden Kräften auf Seiten der SGLL machten das Heimteam noch mal ordentlich Dampf und gewann das letzte Drittel mit 2:1. Insgesamt konnten die Youngpirates den verdienten 6:4 Sieg unserer Jungs jedoch nicht mehr in Gefahr bringen.

So endete ein sehr erfolgreiches Wochenende mit 6 Punkten auf dem Konto, der Erkenntnis das die Ergänzungsspieler in der Lage sind einen wertvollen Beitrag im Dienste der Mannschaft zu leisten und das die erste Reihe immer besser in Schwung kommt, sie erzielten 12 der 18 Tore des Wochenendes. Darüber hinaus leisten die Verteidiger um Torwart Dominic Hattler im bisherigen Saisonverlauf herausragendes. Nahezu alle Verteidiger konnten bereits als Vorlagengeber oder Torschütze Scorerpunkte verbuchen und mit 11 Gegentoren in 5 Spielen stellt wir die aktuell beste Verteidigung der Liga. Alles in allem ein wirklich erfreulicher Saisonstart.

SG Senden / Ulm-Neuulm 1b vs. SG Lindenberg / Lindau 1b; 1:12

Torschützen: Daniel Pfeiffer 2, Jan Birkner 1, Manuel Merk 4, Michael Wellenberger 2, Elia Feistle 2, Andreas Hops 1 Assists: Michael Wellenberger 3, Daniel Pfeiffer 2, Manuel Merk 2, Dominic Dahlhaus 2, Matthias Schwarzbart 1, Tobias Brugger 1, Eric Schneider 1, Fabian Lämmle 1

SG Buchloe / Landsberg vs. SG Lindenberg / Lindau 1b; 4:6

Torschützen: Patrick Prell 1, Andreas Hops 1, Manuel Merk 2, Daniel Pfeiffer 1, Michael Wellenberger 1 Assists: Michael Wellenberger 3, Daniel Pfeiffer 1, Fabian Lämmle 1, Manuel Merk 1, Patrick Prell 1, Andreas Hops 1,

Kommentar schreiben

Kommentare: 0