Mit 13 Toren an die Tabellenspitze

Eishockey SG Lindenberg/Lindau 1b feiert klaren Heimsieg gegen überforderte Gäste

Schon nach 20 Sekunden fiel das erste Tor – und es folgte noch ein weiteres Dutzend: Die SG Lindenberg/Lindau 1b hat ihr Heimspiel gegen Schlusslicht EV Bad Wörishofen 1b mit 13:2 (5:0, 5:2, 3:0) gewonnen und damit wieder die Tabellenspitze der Bezirksliga erobert. „Das war eine klare Angelegenheit – der Gegner war in allen Belangen unterlegen“, fasst Oliver Baldauf, Abteilungsleiter des TV Lindenberg, zusammen.

Bei idealen äußeren Bedingungen kamen rund 150 Zuschauer ins Kunsteisstadion am Waldsee. Und die bekamen einige Offensivaktionen der SGLL zu sehen. Quasi im Minutentakt tauchten die Hausherren in der gefährlichen Zone des Gegners auf. Letztlich trugen sich auch acht verschiedene Spieler in die Torschützenliste ein. „Alle Reihen haben getroffen“, hob auch Baldauf hervor. Die Rückkehr von Dominik Mahren nach Verletzungspause verhalf dabei speziell der zweiten Reihe zu mehr Durchschlagskraft.

Die Tore erzielten Daniel Pfeiffer (3), Elia Feistle (2), Manuel Merk (2), Simon Prell (2), Marks Olesko, Fabian Lämmle, Dominik Mahren und Michael Wellenberger, der zudem als Vorlagengeber an sechs weiteren Einschüssen direkt beteiligt war. Der 28-Jährige hat jetzt zehn Saisontreffer auf dem Konto.

Die Gäste konnten im zweiten Drittel auf 1:7 und 2:9 verkürzen, ansonsten erlebten die Torhüter Dominik Hattler und Nico Weidhofer, die diesmal beide zum Einsatz kamen, einen eher ruhigen Abend.

Nächstes Wochenende ist spielfrei. Der Tabellenführer gastiert dann am 16. Dezember bei der SG Senden/Burgau/Neu-Ulm.

 

Quellen:

Bericht: Benjamin Schwärzler

Fotos: David Ochsenreiter

Fotos: Florian Wolf / Shakral Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0