Auswärtsspiel bei den Sendener Krokodilen

Am Samstag um 20.00 tritt die SG Lindenberg / Lindau 1b zum Auswärtsspiel in Senden an. Ein Blick auf die aktuelle Tabelle der Bezirksliga Gruppe 4 legt den Verdacht nahe, dass es sich um eine mehr als klare Angelegenheit handeln könnte, trifft doch der Zweite auf den Neunten und damit Vorletzten. Doch der Schein trügt. Die Sendener, die seit letzter Saison in Spielgemeinschaft mit den beiden Landesligisten Ulm und Burgau antreten, haben in dieser Saison einen großen Schritt nach vorn gemacht. Ihre Gefährlichkeit konnten sie erst am vergangenen Wochenende unter Beweis stellen, als sie der SG Maustadt die erste Niederlage der Saison beibrachten. Auch sonst konnte das Team unter ihrem neuen Trainer Martin Lamich heuer schon einige Punkte einfahren. Neben dem neuen Trainer hat das sicherlich auch mit dem Zugang von einigen neuen Spielern der beiden Landesligisten zu tun. Besonders die gute Defensivarbeit und die hervorragende Disziplin haben offenbar den Sieg gegen den haushohen Favoriten Maustadt möglich gemacht. Beides Qualitäten, die man in der Vergangenheit - man möge diese Anmerkung im Lager der Krokodile verzeihen - vergeblich im Spiel der Schwaben gesucht hat.

Weil es neben den Krokodilen noch einige andere Mannschaften gibt die sich erheblich gesteigert haben, ist die Liga heuer so spannend und ausgeglichen wie lange nicht. Das zeigt sich auch daran, dass kein Team mehr ungeschlagen ist und mancher Favorit lange nicht so gut dasteht wie erwartet. Der Liga tut diese Entwicklung insgesamt nur gut.

 

Matthias Schwarzbart und sein Team werden ob des überraschenden Sieges der Sendener gewarnt sein und die Aufgabe dort mit großem Ernst angehen. Mit welchem Kader man nach Senden aufbrechen kann, wird sich erst im Abschlusstraining herausstellen, aber es wird sicher ein Team aufs Feld gehen, das über ausreichend Qualität verfügt um die Punkte aus Senden mitnehmen zu können. Dies muss auch das erklärte Ziel für diese Begegnung sein. Nach dieser Begegnung beginnt dann die heiße Phase der Saison für die SGLL mit den Spitzenspielen gegen Lechbruck und Maustadt.

 

Quellen:

 Bericht: Oliver Baldauf

 Fotos: David Ochsenreiter

 Fotos: Florian Wolf / Shakral Photography

Kommentar schreiben

Kommentare: 0