Eine Frage der Ehre

Nach dem unglücklichen Ausscheiden in der Halbfinalserie gegen den ESC Geretsried 1b, ist die Saison für die SG Lindenberg/Lindau 1b noch nicht beendet. Platz 3 in der Rangliste der Bayrischen Bezirksligisten wird seit der heurigen Saison im Modus „best of three“ ermittelt. Dabei geht es für die SGLL gegen den ESV Waldkirchen.
Die ersten beiden Spiele finden an diesem Wochenende statt, wechselweise müssen beide Teams dazu quer durchs südliche Bayern fahren.


Den Anfang macht am Freitag das Team von Trainer Matthias Schwarzbart. Bereits am frühen Nachmittag geht es los ins rund 380 Km entfernte Waldkirchen. Die niederbayerische Stadt mit rund 10.000 Einwohnern liegt direkt an der tschechischen Grenze. Die Fahrtzeit in den bayrischen Wald wird wohl etwas über 4 Stunden betragen, da das Spiel um 19.30 angepfiffen wird, muss die Abfahrt etwa um 14.00 erfolgen. Diese frühe Zeit an einem gewöhnlichen Arbeitstag macht die Aufgabe von Trainer Schwarzbart eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen nicht leichter. Denn neben einigen angeschlagenen Spielern, die sich schon direkt nach der Halbfinalniederlage abgemeldet hatten kommen jetzt noch einige Berufstätige dazu. Dennoch ist Matthias Schwarzbart zuversichtlich, mit einer schlagkräftigen Truppe nach Waldkirchen auf brechen zu können.
Der ESV Waldkirchen ist ein starker Gegner, die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Kremhelmer ist sehr routiniert. Im Kader stehen einige Spieler mit höherklassiger Erfahrung, darunter mit David Vokaty einer, der über Jahre in der Bayernliga bewiesen hat, dass er weiß wo das Tor steht. Kapitän Patrick Prell und seine Teamkollegen dürfen sich also auf einen Saisonabschluss mit technisch gutem Eishockey freuen.


Spiel 2 der Serie findet am Samstag den 17.03.18 in der ESA Lindau statt, Spielbeginn ist um 17.15. Für das letzte Heimspiel der Saison haben die Verantwortlichen des TVL entschieden, dass kein Eintritt verlangt werden soll. Zum einen ist das als Dankeschön an die treuen Fans gedacht, die das Team über die gesamte Saison kräftig unterstützt haben. Zum anderen bietet die frühe Anspielzeit die Gelegenheit mit der ganzen Familie ein Eishockeyspiel auf höchstem Bezirksliganiveau zu besuchen. Unabhängig vom Ausgang der Begegnung wird es für die SG Lindenberg/Lindau 1b definitiv das letzte Heimspiel der Saison 17/18 sein. Alle Fans und Eishockeybegeisterte sind daher herzlich eingeladen die Saison mit dem Aufeinandertreffen zweier Topteams der Bezirksliga ausklingen zu lassen.

 

Quellen:

Bericht: Benjamin Schwärzler /Oliver Baldauf

Fotos: Florian Wolf / Shakral Photography