Erster Test gegen einen alten Bekannten

Am Samstag um 17.15 Uhr ist es soweit, die SGLL startet mit dem ersten Testspiel in die Saison 18/19. Nach einigen Wochen harter Vorbereitung in Ravensburg und Lindau wird es erst für die Jungs um Kapitän Patrick Prell. Mit dem ERC Lechbruck wartet gleich ein richtig dicker Brocken. Die Flößer, die seit vielen Jahren zu den Spitzenteams der Bezirksliga Gruppe 4 zählen, sind auch heuer wieder ein heißer Kandidat für die Play-offqualifikation. Mit der gut organisierten und defensivstarken Mannschaft vom Lech, gab es in den letzten Jahren immer hart umkämpften Spiele. Ein echter Prüfstein also für das Team von Trainer Matthias Schwarzbart, der in seine 6. Saison mit der SGLL geht.
Dabei hat ist der Kader in der kommenden Saison nahezu unverändert zu dem der letzten beiden Spielzeiten. In der Verteidigung spielen neben Kapitän Patrick Prell auch wieder Markus Schweinberger, Mario Kustor und Andi Hops eine zentrale Rolle. Fabian Lähme steht  im kommenden Winter allerdings nicht zur Verfügung, er segelt das Winterhalbjahr über die Weltmeere. Im Angriff werden die Gegner wieder mit Michael Wellenberger, Daniel Pfeiffer, Manuel Merk, Marks Olesko und Elia Feistle ihre liebe Mühe haben. Matthias Speiser, Hannes Smedek und Tobias Brugger haben sich kommenden Saison  dafür entschieden neue sportliche Herausforderungen zu suchen oder möchten wegen gestiegener Anforderungen im Beruf kürzer treten.
Neuzugang gibt es zunächst einen zu vermelden, aber der hat es in sich. Mit Zdenek Cech hat sich der Lindauer Publikumsliebling der letzten Jahre, der SGLL angeschlossen. Sieben Spielzeiten war Zdenek für die Islanders in der Oberliga und Bayernliga aktiv. Nach all den Jahren ist der in Pradubice geborene 32 jährige Angreifer fest im Gefüge des EVL verankert und möchte nun seine Klasse und Erfahrung  in die SGLL einbringen. An den großen Erfolgen der Islanders in den letzten Jahren hat Zdenek ohne Zweifel einen erheblichen Anteil, er wird sicherlich auch uns spielerisch weiter bringen.
Weitere Ergänzungen des Kaders sind nicht ausgeschlossen. So ist mit Mike Sabautzki ein Lindenberger Eigengewächs wieder ins Training eingestiegen. Mike hat aber nach schwerer Schulterverletzung und nahezu einem Jahr Sportpause noch Trainingsrückstand und wird auch erst dann für Spiele zur Verfügung stehen, wenn seine Verletzung vollständig auskuriert ist.
Man darf gespannt sein, wie der Trainer die geänderten Reihen für den ersten Test zusammen stellen wird.

Am Samstag beginnt zudem der Dauerkartenverkauf für die kommende Saison, direkt beim Testspiel in der ESA. Ab kommendem Montag sind die Karten dann auch in den Filialen von Getränke Böller in Lindenberg erhältlich.
Der Vorverkauf endet mit dem 2. Testspiel am 14.10.18 gegen den HC Maustadt, ebenfalls in der ESA Lindau.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0