Feiertagsspiel gegen Senden

An Allerheiligen tritt die SG Lindenberg / Lindau 1b zum ersten Heimspiel der noch jungen Saison gegen die SG Senden / Burgau 1b an. Spielbeginn in der Lindauer ESA ist um 18:00 Uhr. Für das Team von Trainer Schwarzbart geht es darum, nach dem nur teilweise geglückten Auftaktspiel gegen Augsburg nachzulegen und mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten die eigenen Ambitionen zu untermauern. Die Crocodiles aus Senden sind nach 2 Spielen noch ohne Sieg, allerdings ist das nicht weiter verwunderlich, mussten sie doch gleich gegen 2 der Topfavoriten ran. Am ersten Spieltag gab es dabei ein knappes 6:8 gegen Maustadt, am vergangenen Wochenende setzte es ein deutliches 1:7 gegen Türkheim. Für die SGLL bietet sich die Gelegenheit mit einem Sieg die Tabellenspitze zu erklimmen. Zudem könnte man in Richtung der Konkurrenz ein deutliches Zeichen senden. Die Hürde, welche es dabei für Kapitän Prell und seine Mitspieler zu überwinden gilt, ist allerdings nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die 6 Tore gegen den HC Maustadt zeigen deutlich das auch die Schwaben wissen wo das Tor steht. In der letzten Saison war das Hinspiel eng und umkämpft, man gewann am Ende glücklich im Penaltyschiessen. Das Rückspiel war mit 5:1 letztlich eine klare Angelegenheit.

Nach dem Spiel in Augsburg sah Trainer Schwarzbart bei der eigenen Chancenverwertung noch einiges Steigerungspotential. Einsatz und Teamgeist sind dagegen schon sehr gut, gemeinschaftlich stemmte sich das Team gegen die drohende Niederlage. Bei diesen Voraussetzungen sollten die 3 Punkte eigentlich am Bodensee bleiben können. Bis auf den noch immer verletzten Pfeiffer dürften alle Spieler an Bord sein. Die Zuschauer dürfen sich also zum Ausklang des sonst so ruhigen Feiertages auf ein aufregendes Eishockeyspiel freuen.

Quellen:
Bericht: Oliver Baldauf