Zwei Neue und 1 Rückkehrer komplettieren den Kader der SGLL

Die Saison Vorbereitung läuft, der 1. Test wurde erfolgreich absolviert und der 2. steht vor der Tür. In etwas mehr als einer Woche steht mit dem Pokalspiel gegen Germering das erste Pflichtspiel an. Höchste Zeit die kleine Serie über die Neuzugänge der SGLL zu vervollständigen.

 

Vom ersten Pflichtspielgegner ist Benedikt Aigner zur SG gestoßen, dabei ist Bene ein waschechter Lindauer. Berufsbedingt war er allerdings seit der Saison 15/16 für die Wanderers Germering aktiv. Davor spielte er im Nachwuchs des EVL. Jetzt hat es Bene - nach Ende seiner Ausbildung - wieder zurück in die alte Heimat gezogen. Die Verantwortlichen der SGLL freut es, bekomme sie doch einen mit 20 Jahren jungen aber doch schon erfahrenen Verteidiger ins Team, der zukünftig mit der Nummer 26 auflaufen wird. Das Bene nicht nur weiß wie Tore verhindert werden, hat er mit seinem Treffer im 1. Testspiel schon gezeigt.

 

Ebenfalls Verteidiger aber nicht mehr ganz so jung ist Fabian Lämmle. Eigentlich ist Fabian auch kein echter Neuling im Team aber nach seiner mehr als einjährigen Auszeit, in der er die Weltmeere erkundet hat, wird sich das glatte Eis vielleicht für ihn neu oder zumindest fremd anfühlen. Fabian wird daher auch etwas später in die Saison einsteigen. Das die Eingewöhnungsphase sehr lange dauern wird, ist nicht zu befürchten. Mit mehr als 15 Jahre Erfahrung im Senioreneishockey ist genug Übung vorhanden.

 

Der Dritte im Bunde und ein wirklich neues Gesicht am Bodensee und im Westallgäu ist Daniel Paster. Der 23 Jährige Stürmer kommt von der SG Senden / Burgau 1b. Dort hat er wohl von seinem Ex-Kollegen Andreas Gnannt, der zur letzten Saison zur SG gestoßen is, nicht viel Schlechtes über die SG gehört. Andreas hat vermutlich auch keine Lust mehr gehabt, die weiten Fahrten nach Lindau immer allein zu bestreiten. Wie auch immer, der SG bekommt einen gut ausgebildeten Stürmer dazu, der in seiner bisherigen Karriere für Senden, Burgau und Ulm / Neu-Ulm aktiv war.

 

Alle 3 Spieler sind menschlich eine Bereicherung und sportlich eine Verstärkung für das Team der SG. Sportliche Leitung und Mannschaft heißen sie herzlich Willkommen und wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 19/20.

 

Diese nimmt am Samstag erneut Fahrt auf, wenn es um 19.30 gegen das neuformierte Team des ESC Kempten 1b geht.

 

Quellen:

Bericht: Pressedienst SGLL
Fotos: Florian Wolf / Shakral Photography

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0