Auswärtserfolg in Türkheim

Mit einem 6:3 Auswärtserfolg kehrt die SG Lindenberg / Lindau 1b vom Auswärtsspiel beim ESV Türkheim zurück. Das Team der Spielertrainer Lämmle und Cech bleibt damit auch im Dritten Ligaeinsatz ungeschlagen.

 

Die SG begann das Anfangsdrittel druckvoll und mit hohem Tempo, Die Folge war eine beruhigende 3:0 Führung bis zur 13 Minute. Den Treffer zum 1:0 erzielte Benedikt Aigner, auf Vorlage von Simon Lehmann und Zdenek Cech. Treffer 2 erzielte Daniel Paster mit seinem 1. Treffer für die SG. In eigener Unterzahl verwertete er in der 9. Spielminute ein Zuspiel von Markus Schweinberger. In Überzahl fiel dann Treffer Nummer 3. Torschütze war Elia Feistle auf Pass von Zdenek Cech und Manuel Merk. Gegen Drittelende wurden die Gastgeber dann zusehends stärker. Goalie Dominik Hattler, der wiederum eine erstklassige Leistung zeigte, war es zu verdanken, dass mit dem 3 Tore Vorsprung in die Kabine gegangen werden konnte.

 

In Drittel 2 machten die Gastgeber weiter wo sie Ende des ersten Drittels aufgehört hatten. Mit viel Druck schnürten sie die SG im eigenen Drittel ein. Zu wenig Laufbereitschaft zogen zu viele Strafen nach sich und nach 37 Minuten stand es nur noch 2:3 aus Sicht der Hausherren. Das Spiel drohte jetzt zu kippen.

 

Im Schlussabschnitt fingen sich die Reihen der SG wieder, im Angriff und Verteidigung fand man wieder zur gewohnten Ordnung zurück und Strafzeiten wurden weitgehend vermieden. In Minute 48 dann das wichtige 4:2 durch den wiedergenesenen Daniel Pfeiffer, der auf Pass von Dominik Mahren traf. Rund 1 Minute später dann das vorentscheidende 5:2 als Michael Wellenberger auf Zuspiel von Elia Feistle eine Überzahlsituation nutzte. Türkheim versuchte noch einmal alles, doch auf fast jeden Schuss der Gastgeber hatte Dominik Hattler eine bessere Antwort parat. Mehr als das 5:3 gelang den ESV Spielern nicht mehr. In die Finalen Angriffsbemühungen der Wertachstädter dann das 6:3. Daniel Pfeiffer, der nach mehr als einjähriger Verletzungspause ein sehr starkes Spiel zeigte, mit seinem 2. Treffer. Markus Schweinberger konnten mit dem Zuspiel seinen 2. Assistpoint an diesem Abend verbuchen.

 

Insgesamt konnte die Mannschaft bei einem starken Gegner überzeugen und verdient 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Nächstes Wochenende stehen dem Team gleich 2 hochkarätige Auswärtsspiele bevor. Am Freitag geht es zum absoluten Topfavoriten der Gruppe 4, den ERC Lechbruck. Die Flößer haben sich im Sommer mächtig verstärkt und werden im ersten Spiel im heimischen Lechpark sicherlich einen Sieg einfahren wollen. Wie üblich bei Freitagsspielen wird die SG auf einige Spieler verzichten müssen. Am Sonntag geht es dann zum nicht minder schweren Spiel nach Oberstdorf. Die Eisbären sind mit 3 Siegen perfekt in die Saison gestartet und werden alles versuchen um ihren Spitzenplatz mit einem weiteren Sieg zu untermauern.

 

Quellen:

Bericht: Pressedienst SGLL

Fotos: Florian Wolf / Shakral Photography

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0