Saisonfinale um Platz 3

Zum spannenden Saisonfinale im Spiel um Tabellenplatz 3 treffen die SG Lindenberg / Lindau 1b und der HC Maustadt aufeinander. Spielbeginn am Sonntagabend in der Eishalle am Memminger Hühnerberg ist 18.30 Uhr. Beide Teams haben zwar theoretische sogar noch Chancen auf Tabellenplatz 2, dem ESV Türkheim wird dieser Rang allerdings kaum mehr zu nehmen sein. Fast zeitgleich trifft der ESV zuhause auf Schlusslicht Königsbrunn. Bei einer Niederlage in 60 Minuten, hätte der Sieger der Begegnung in Memmingen noch Chancen die Playoffs zu erreichen. Doch der Tabellenletzte hat in dieser Saison erst 1 Spiel gewinnen können, sehr unwahrscheinlich, dass ausgerechnet gegen die heimstarken Türkheimer der 2. Sieg gelingen kann.

Daher kann man sich im Lager des HC Maustadt wie auch bei der SGLL auf das Erreichen von Rang 3 konzentrieren. Das es voraussichtlich "nur" zu Rang 3 reichen wird, haben beide Teams sich letztlich selbst zu zuschreiben. Zu wechselhaft waren die Leistungen und zu viele Punkte wurden gegen die sogenannten "kleinen" Gegner liegen gelassen. Vor allem beim HC Maustadt kam von Beginn an auch Verletzungspech dazu, so mussten die Memminger die ganze Saison über auf Martin Löhle, einen ihrer prägenden Angriffsspieler verzichten. Dennoch lieferten die Jungs von Trainer Ingo Nieder vor allem zuhause einige begeisternde Auftritte ab. Mit den Siegen gegen Lechbruck und Türkheim, sowie beim ersten Aufeinandertreffen am Hühnerberg mit der SGLL, konnte der HC Maustadt zeigen was für ein Potential im Team steckt. Der Kader das HC verfügt über eine gute Mischung aus erfahrenen - Jim Nagle ragt mit 19 Toren und 22 Assists heraus - und jungen Spieler. Den Umbruch des Teams, den die SGLL in dieser Saison begonnen hat, hat der HC Maustadt bereits vor einigen Jahren erfolgreich eingeleitet.

Die Youngsters im Team der SGLL konnten sich dagegen vor allem in den letzten Spielen in Szene setzen. Bedingt durch Ausfälle und Absenzen einiger arrivierter Spieler, lag plötzlich große Verantwortung auf ihren Schultern. Dabei haben sie bewiesen, das auch unter Druck mit Ihnen gerechnet werden kann. Linus Unterkircher und Lasse Kainz konnten beispielsweise am vergangenen Wochenende zusammen 6 Tore erzielen. Hier wächst etwas zusammen, soviel kann aus Sicht der Teamverantwortlichen bereits heute resümiert werden. Der eingeschlagene Weg soll auch in Zukunft konsequent fortgesetzt werden. Sollte am Sonntag nach Spielschluss tatsächlich der 3 Rang erreicht worden sein, darf man dies getrost als kleinen Etappenerfolg feiern.


Verfasser: Pressedienst SGLL